Archiv

Adventskonzert Treis

Gotteshäuserhof-Kapelle

Treiser Kirmes 2013

Konzert in der Zilleskapelle

Pfarrfest in Treis

Kommunion-Jubilare

St. Martin 2011

Sternsingen 2011

Kinderkrippenspiel

Adventskonzert


Treiser Pfarrfest dient gutem Zweck


Ausflug nach Trier


Firmung 2010


Beleuchtungsprobe


Meditative Lesung des Johannesevangeliums


Startseite

www.treis.pg-treis-karden.de

Kirche Treis Mosel Kirche Treis Mosel St. Johannes
 der Täufer, Treis

Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Chorraum der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Treis

Impressum    Datenschutz

Adventskonzert in der Pfarrkirche Treis 2013

Adventskonzert in der Pfarrkirche Treis am 22.12.2013

Spenden

für die Stumm-Orgel in der Pfarrkirche „St. Johannes d. Täufer“ an

Sparkasse Mittelmosel

Konto: 97086227

Bankleitzahl: 58751230

oder

VR Bank Rhein-Mosel

Konto: 3190878

Bankleitzahl: 57662263

Eine Spendenquittung wird auf Wunsch gerne ausgestellt.


Berichte über die Orgel:


Alte Orgel geht auf große Reise


Abbau der Treiser Orgel


Patenschaften für unsere Orgelpfeifen

Der Musikverein startete den Reigen der Melodien mit „Judas Maccabäus“, das besser bekannt unter „Tochter Zion“ die Zuhörer erfreute. Die musikalische Reise führte über Deutschland nach England Schottland, Amerika bis hin nach Russland. Klassiker wie „Rudolph, the red-nosed Reindeer“ erklangen in der Kirche ebenso wie die „Petersburger Schlittenfahrt“, oder „Canterbury Chorale“. Schlusspunkt des ersten Konzertteils bildete das gemeinsam mit der Gemeinde gesungene „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“.

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

Musikverein und Kirchenchor Treis-Karden gestalteten ein Musikerlebnis


Einen Querschnitt durch die bekanntesten Weihnachtslieder, Melodien und Stücke aus der klassischen Chorliteratur boten am 4. Adventssonntag der Kirchenchor Treis-Karden unter der Leitung von Kantor Sven Scheueren sowie der Musikverein Treis mit seinem engagierten Dirigenten Mathias Quint.


In der gut besuchten Veranstaltung begrüßten Peter Gräf vom Kirchenchor und Andreas Balmes vom Musikverein die Gäste, die gespannt in der Pfarrkirche St. Johannes auf den Beginn des Gemeinschaftskonzertes warteten.

Sven Scheuren bot mit seiner Truppe im zweiten Teil gleich 13 Titel, die zum Teil mit Solisten besetzt waren. Julia Heinicke, Svenja Ossendorf, Monika Bertgen, Jutta Löhr und Brigitte Bauer auf der Violine boten hohes musikalisches Niveau, dem der Kirchechor in nichts nachstand. Ob bekannte Melodien wie „Maria durch ein Dornwald ging“ oder „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, der gut motivierte und bestens eingestimmte Kirchenchor präsentierte sich trefflich.

Das zum Schluss gemeinsam intonierte „O du fröhliche“ leitete über auf den Kirchplatz, denn dort waren Glühwein, Plätzchen und andere Leckereien aufgebaut, um bei feucht-mildem Winterwetter noch ein paar Stunden unter Freunden zu verweilen. Die beiden Spendenkörbchen füllten sich zusehends, der Betrag ist für die Restaurierung der wertvollen Stumm-Orgel vorgesehen.

©Benedikt Schmitt

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!