Archiv

Adventskonzert Treis

Gotteshäuserhof-Kapelle

Treiser Kirmes 2013

Konzert in der Zilleskapelle

Pfarrfest in Treis

Kommunion-Jubilare

St. Martin 2011

Sternsingen 2011

Kinderkrippenspiel

Adventskonzert


Treiser Pfarrfest dient gutem Zweck


Ausflug nach Trier


Firmung 2010


Beleuchtungsprobe


Meditative Lesung des Johannesevangeliums


Startseite

www.treis.pg-treis-karden.de

Kirche Treis Mosel Kirche Treis Mosel St. Johannes
 der Täufer, Treis

Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Chorraum der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Treis

Impressum    Datenschutz

Benefizkonzert in der Treiser Zilleskapelle  2013

Leicht verweht erschollen leise die klassischen Melodien aus der alten Zilleskapelle über das Moseltal. Wo früher römische Legionäre in der Antike den bereits lebhaften Schiffsverkehr beobachteten, steht heute ein kleines Gotteshaus, in dem alle Jahre wieder ein Benefizkonzert mit einer anschließenden Kollekte für die Renovierung der Treiser Stumm-Orgel veranstaltet wird.


Benefizkonzert Treiser ZilleskapelleEigentlich ist es ein Geheimtipp, doch bei strahlendem Sonnenschein konnte man erstaunlich viele Fans klassischer Melodien auf dem Zillesberg antreffen. Sie kamen, um nicht nur das herrliche Panorama über den in der Sonne silbrig glänzenden Fluss, sondern auch die großen Meister zu genießen. Heute waren Musikstücke von unter anderem Telemann, Seitz, Ludwig van Beethoven, Johann Sebastian Bach oder Vivaldi angesagt. Wie immer wurden sie meisterlich intoniert durch die weit über die Region hinaus bekannten Künstler Brigitte Bauer mit der Violine und Iris Neukam an der Viola sowie Kantor Sven Scheuren an der Orgel. Den Beginn machte ein Konzert für zwei Violen von Georg Philipp Telemann, gefolgt von einem fröhlich-heiteren “Allegro” des bekannten Komponisten Joseph Hector Fiocco (1703-1743) aus den damals noch habsburgischen Niederlanden. Das nächste Duo stammte von dem österreichischen Komponisten und Klavierfabrikanten Ignaz Pleyel (1757-1831) bevor es schließlich mit zehn Vortragsstücken des deutschen Geigers und Violinpädagogen Friedrich Seitz weiterging. Er wurde 1848 in Guntersblum geboren und verstarb 1918 nach einem langen musikalischen Schaffen. Es schlossen sich klassische Werke des französischen Violinisten Fereol Mazas (1782-1849) und seines Landmannes Charles Dancla mit seiner “Etude melodique” und “Barcarolle” gekonnt an. Was aber wäre ein Konzert ohne Antonio Vivaldi, dem großen Barockkünstler, dessen Weisen etwas erahnen ließen von der erhabenen Epoche dieser Zeit mit ihrem breiten, manchmal auch schwülstig-schönen Kunststil. Mit Ludwig van Beethoven, 1770 in Bonn geboren, wurde einer der ganz Großen interpretiert. Er war der eigentliche Begründer der Wiener Klassik und auch Wegbereiter der Romantik. Den Abschluss bildete kein Geringerer als Johann Sebastian Bach, der 1685 in Eisenach geboren wurde und 1750 in Leipzig verstarb, mit seinem 6. Brandeburgischen Konzert. Die zahlreichen Zuhörer in und außerhalb der alten Zilleskapelle waren begeistert ob dieser Darbietungen. Pastor Hermann Josef Floeck freute sich ebenfalls über dieses herrliche Benefizkonzert als ein Kunstgenuss der besonderen Art. Mittlerweile haben Brigitte Bauer und Kantor Sven Scheuren bereits einen beachtlichen Batzen eingespielt wie der Verein “Freunde der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer” bestätigte. Gerne spendeten die Besucher des Konzertes einen Beitrag für die rund 170 Jahre alte Stummorgel in der Pfarrkirche „St. Johannes der Täufer“, die zur Zeit bei der renommierten Orgelbaufirma Klais in Bonn general-restauriert wird.                             

                                              ©Heinz Kugel

Benefizkonzert in der Treiser Zilleskapelle am 7. Juli 2013

Spenden

für die Stumm-Orgel in der Pfarrkirche „St. Johannes d. Täufer“ an

Sparkasse Mittelmosel

Konto: 97086227

Bankleitzahl: 58751230

oder

VR Bank Rhein-Mosel

Konto: 3190878

Bankleitzahl: 57662263

Eine Spendenquittung wird auf Wunsch gerne ausgestellt.


Berichte über die Orgel:


Alte Orgel geht auf große Reise


Abbau der Treiser Orgel


Patenschaften für unsere Orgelpfeifen