Stumm-Orgel spielt wieder zur Ehre Gottes


Gedanken zur Orgelweihe


Treiser Orgel kehrt zurück


Förderverein Treis

Freunde d. Pfarrkirche


Alte Orgel geht auf große Reise


Abbau der Treiser Stumm-Orgel


Besichtigung restaurierter Orgeln


Patenschaften für unsere Orgelpfeifen


Renovierung der Bilder


Mitgliederversammlung


Förderverein


Startseite

Förderverein

www.treis.pg-treis-karden.de

Kirche Treis Mosel Kirche Treis Mosel St. Johannes
 der Täufer, Treis

Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Chorraum der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Treis

Impressum    Datenschutz

Besichtigung restaurierter Orgeln im Sauerland

Der Vorstand der Freunde der Pfarrkirche Treis, Pastor Floeck und Dekanatskantor Sven Scheuren informierten sich über die Restaurierungsmöglichkeiten der Treiser Stumm-Orgel.


Herr Dekanatskantor Sven Scheuren organisierte eine Besichtigung der restaurierten Orgel in Saalhausen-Lennestadt durch die Firma Krawinkel und der von der Firma Karl Schuke Berliner Orgelbauwerkstatt GmbH gebauten Orgel in Radevormwald.


Am Samstag, den 13. März 2010 machten sich auf Einladung von Landrat Manfred Schnur (Vorsitzender des Fördervereins der Pfarrkirche Treis), Pastor Floeck, Dekanatskantor Sven Scheuren und Mitglieder des Vorstandes des Fördervereins auf den Weg, um sich über die Arbeitsweise einer Orgelbaufirma zu informieren.

Orgelbaumeister Herr Krawinkel und Intonateur Herr Heinemann von der Firma Krawinkel zeigten den sehr interessierten Teilnehmern an der neu renovierten Sonreck-Orgel in der St. Jodokus Kirche in Saalhausen-Lennestadt, worauf es bei einer handwerklich versierten Renovierung ankommt.      

In dem Gespräch wurden Vergleiche zur Treiser Orgel hergestellt. Um deren hohen Originalbestand zu erhalten, wurden verschiedene Vorschläge unterbreitet: Einen Komplettrückbau auf den Erstaufbaustatus nach Stumm sowie eine Stufenweise durchzuführenden Renovierung mit Bedienungstischanpassung, die den heutigen Organistenanforderungen gerecht werden.

Anschließend fuhr die Treiser Abordnung nach Radevormwald in die Evangelisch-Lutherische Kirche. Die von der Karl Schuke Berliner Orgelbauwerkstatt GmbH hergestellte Orgel wird mit zwei Manuale und einem Pedal gespielt. Sie wurde 1980 in den bestehenden Rahmen der alten Orgel eingebaut. Hier wurde besonders die Luftversorgungsanlage thematisiert.

Der Vorstand der Freunde der Pfarrkirche Treis wird sich in den nächsten Tagen treffen, um eine Mitgliederversammlung vorzubereiten. Zum einen geht es um die Art  und den Umfang der Orgelrenovierung sowie um die Möglichkeiten, die hierfür erforderlichen Gelder aufzubringen.

Nach oben

Besichtigung restaurierter Orgeln Pfarrkirche Treis